Die Mutter aller Imagefilme – ein versöhnlicher Jahresabschluss

die grüne 3 - Die Mutter aller Imagefilme

Gefühlt wurde doch in noch keinem Jahr so viel über Image- oder Karrierevideos geschrieben wie in diesem, oder?
der Großteil aber war einfach schlichtweg langweilig und

Und dann fällt uns gestern Nacht um 23:30 U  monster energy clothing sale
Wir haben den Film einmal angeschaut – und dann noch ein zweites Mal und ich muss sagen, er is nicht nur verdammt aufwending gemacht, er bleibt auch im Kopf!
Ich möchte gar nicht zu viel darüber schreiben, bitte macht euch euer eigenes Bild dazu:

 

Jetzt zu euch, was sagt ihr? Genial lustig, Satire, oder doch nicht so toll? Schreibt es uns einfach in die Kommentare.
Zuletzt noch der Dank an Dr. Thomas Broll für das Gütesiegel!

Cheers and remember: S‘ Lebn is a Freid! =)
Tobi und Jan  monster energy clothing

6 Gedanken zu „Die Mutter aller Imagefilme – ein versöhnlicher Jahresabschluss“

  1. Super, satirischer Film. Zeigt so manchem Konzern wie ein Imagefilm aussehen könnte. Ich denke alle bullshit Bingo begriffe kommen vor 😉

    1. Hey Matthias,

      ich liebe diesen Film jetzt schon! Und wie viele Details einfach passen! =)
      CEO, Salesmanager – der DIDI und sein WIR gewinnt… =)

      Schöne Vorweihnachtszeit Dir!

      Jan

  2. Bist Du deppert, is der guad.
    Wow, genau auf’n Punkt wird der Kundennutzen dargestellt.
    Und so sieht man, auch wenn man nur ein Zahnrädchen ist, so hält es doch den ganzen Mechanismus am Laufen.
    Und so passt der Spruch: „S’Leben is a freid!“ wie der Arsch auf den Topf.
    Genial.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.